Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Rechtsanwältin

Jana Narloch

Rechtsanwältin und

Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht

  

Werdegang

  • 1989                     - Abitur
  • 1990- 1995          - Studium der Rechtswissenschaften
  • 1995                     - erstes juristisches Staatsexamen
  • 1995 – 1997        - wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 1997 – 1999        - Referendariat
  • 1999                     - zweites juristisches Staatsexamen
  • 1999 – 2001        - Mitarbeiterin in der Rechtsabteilung eines Kreditinstituts
  • 2002                     - Zulassung zur Anwaltschaft
  • 2002 – 2017        - Tätigkeit als angestellte Rechtsanwältin
  • seit 2017              - selbständige Rechtsanwältin

 

Qualifikationen

Seit 2002 berate und vertrete ich geschädigte Kapitalanleger, Bankkunden und Versicherungsnehmer. Seit Beginn meiner Tätigkeit befasste ich mich mit der Prüfung von Anlagemodellen und der Verfolgung von Ansprüchen für Anleger gegen Initiatoren, Fondsverantwortliche, Vertriebe, finanzierende Banken und Versicherungsgesellschaften.

Ich berate Verbraucher und Selbständige zu rechtlichen Belangen ihrer Vermögensvorsorge. Dazu zählt die Prüfung von getätigten Anlagegeschäften, Verträgen über die Finanzierung von Immobilien und Kapitalanlagen, Lebensversicherungsverträgen sowie auch die Beratung zur Vermögensvorsorge im Todesfall und in Erbangelegenheiten. 

Seit 2010 bin ich Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht.

2019 habe ich den Fachanwaltslehrgang im Erbrecht erfolgreich absolviert.

Ich nehme jährlich an Fortbildungsveranstaltungen zum Bankrecht, Kapitalmarktrecht und Erbrecht teil.

Mitgliedschaften:

  • Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV)
  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht beim DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Erbrecht beim DAV
  • Münchener Anwaltverein e.V. (MAV)

Aktuelles

Die BaFin hat heute eine Anhörung zu einer geplanten "Allgemeinverfügung bezüglich Zinsanpassungsklauseln bei Prämiensparverträgen" veröffentlich....

weiterlesen

Die neuen Regelungen zur Abmilderung der Corona-Krise beschäftigen bereits die ersten Gerichte. So hat das Amtsgericht Frankfurt, Akenzeichen 32 C...

weiterlesen

In einer spektakulären Entscheidung vom 26.03.2020 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) zur Wirksamkeit von Widerrufsbelehrungen in deutschen...

weiterlesen

Der Bundestag hat nun am 25.03.2020 das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid 19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht...

weiterlesen

Sparkassen-Kunden, die über viele Jahre in einen Prämiensparvertrag eingezahlt haben, erhielten in letzter Zeit die Kündigung des Vertrages. Im...

weiterlesen